Wasser + Wind + Welle = Wohlgefühl = SCES
Wasser + Wind + Welle = Wohlgefühl = SCES

Yardstickzahlen

Was ist das? 
- ein auf den Engländer Zillwood Milledge zurückgehendes Berechnungssystem für Segelregatten

Wozu dient das? 
Jollen oder Yachten unterschiedlicher Bauform können in einer Regatta gegeneinander antreten. Jede Bootsklasse wird dabei eine empirisch ermittelte Yardstickzahl zugeordnet, die die Leistungsfähigkeit des Boots widerspiegelt. Bei einer Regatta wird dann für alle Teilnehmer die gesegelte Zeit gemessen und mit der Yardstickzahl nach einer bestimmten Formel umgerechnet.So werden die Zeiten vergleichbar.

Grundsätzlich gilt:
- Je kleiner also die Yardstickzahl einer Bootsklasse ist, desto schneller sind die Boote dieser Klasse.

-Die beim SCES gelten Yardstickzahlen der verschiedenen Bootsklassen finden Sie hier: 

DSV Yardstickzahlen
yardstick_2017_final_neu.pdf
PDF-Dokument [837.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Segelclub Ellertshäuser See